Travel-diary: Barcelona

IMG_5577

Hallo ihr Lieben,

Letzte Woche war ich in Barcelona, Spanien und bin noch voller Summer vibes. Also macht euch bereit für mein Travel diary!

Eigentlich kommt ein Fazit ja zum Schluss, aber nicht bei mir:
Ich war zusammen mit meiner Mom in Barcelona. Sie ist im Mai 50 Jahre alt geworden und dieser Wochenendtrip war mein Geburtstagsgeschenk. Es war die beste Idee, die ich als Geschenkidee wahrscheinlich je hatte.
Barcelona ist eine unglaublich tolle Stadt und es wird definitiv nicht mein letzter Besuch gewesen sein! Wir waren am Strand und haben viel Sightseeing betrieben. Das Wetter war mit 21-23 Grad und dauerhaft Sonne perfekt! Ich war sogar knietief im Meer! Mutig, mutig.
Man wird ja immer vor den Diebstählen gewarnt, aber wir hatten Glück. Mein Tipp ist euch die Barcelona Karte zu kaufen für die Metro – wir haben unser Geld ganz klar abgefahren.
Und nun die 3 Tage im Überblick:

Tag 1:
Anreise! 7:10 Uhr ging der Flieger von Berlin Schönefeld nach Barcelona und von dort direkt zum Hotel. Im Hotel eingecheckt haben wir dann erstmal unser Viertel abgecheckt und spanisch zu Mittag gegessen. Fun fact: Wir waren die einzigen die gegessen haben, alle Spanier hatten nur Kaffee…(direkt als Tourist aufgefolgen)
Nachdem wir uns gestärkt hatten, ging es zur Sagrada Família ! So so so beeindruckend . Einfach nur wow! Reisetipp: Unbedingt Ticket online kaufen, viele Leute kamen nicht rein.
Gegen 15 Uhr ging es dann zum Strand..happy place…Achtung viele nervige Strandverkäufer aber der Blick aufs Meer und die Füße im Meer waren unbezahlbar.

Tag 2:
Der frühe Vogel fängt den Wurm und deswegen waren wir um kurz vor 9 schon aus dem Hotel raus und das war auch gut so, denn wir haben eine Stunde gebraucht um die Bushaltestelle zu finden für unsere Hop on Hop off Tour. Nervig. Wir sind dann also zu einer anderen Haltestelle gefahren und haben da angefangen. Da war die Laune dann wieder so super gut wie vor der Suche. Für 29€ pP sind wir erst 2h die blaue Route gefahren und dann 2h die rote Linie. Zwischendurch sind wir natürlich immer mal wieder ausgestiegen, wie zB beim Montjuïc und sind dort mit der Seilbahn gefahren. Oben auf dem Berg angekommen, gab es sooo eine tolle Aussicht über den Hafen und die Stadt. Ich wollte eigentlich gar nicht mehr weg.
Dann sind wir die La Rambla entlang gelaufen und haben halt gemacht beim Mercet de la boquerìa und haben einen frischgepressten Saft getrunken. Lecker!
Am Abend ging es noch mal in den Bus und die grüne Route wurde abgefahren und zum Tagesabschluss waren wir spanisch essen.

Tag 3:
Abreise.
Leider verging die Zeit viel zu schnell. Wir haben den Koffer wieder gepackt und dann im Hotel aus gecheckt. Den Koffer haben wir im Hotel gelassen und sind zum Park Güell gelaufen und haben unseren Vormittag und Mittag da verbracht und trotzdem nicht alles gesehen. So wunderschön. Noch schnell einen kleinen Snack zu uns genommen, Koffer geholt und ab ging es Flughafen.
16.50 Abflug nach Berlin.

Wart ihr schonmal in Barcelona? Wenn ja wie hat es euch gefallen?

Danke fürs Lesen,
Xx Lena.

IMG_5500IMG_5094IMG_5124IMG_5173IMG_5174IMG_5117IMG_5252IMG_5263IMG_5345IMG_5341IMG_5357IMG_5226IMG_5469IMG_5393

IMG_5575IMG_5578IMG_5576

Advertisements

4 Gedanken zu „Travel-diary: Barcelona

  1. Barcelona ist so eine tolle Stadt! Schön, dass ihr einen tollen Urlaub hattet. Würdest du anderen mehr Tage dort empfehlen? 🙂

    <3,
    Mira

    Gefällt mir

  2. Klingt wirklich schön! Ich war bereits zweimal in Barcelona – muss da aber unbedingt nochmal irgendwann hin ☺️ Besonders die Ramblas haben mir damals so gut gefallen, sowie auch einfach durch die Viertel zu schlendern 🙂

    Liebe Grüße,
    Rebecca

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s